Korrektorat

Nach der eigentlichen Übersetzung Ihres Textes können Sie bei unserem Übersetzungsbüro zwecks Perfektionierung des Ausgangstextes auch Korrektorat und Lektorat als ergänzende Leistung buchen. Bei uns sind Korrektur- und Lektoratsdienste für alle gängigen Handelssprachen verfügbar. Doch was ist genau der Unterschied zwischen Korrektorat und Lektorat?
Beim Korrekturlesen wird die Aufmerksamkeit auf die formalen Aspekte des Zieltextes gerichtet. Es werden die Rechtschreibung, die Worttrennung, die Interpunktion sowie die Satzkonstruktion überprüft. Das Korrektorat ist bei unseren monolingualen Fachübersetzungen bereits im Preis enthalten.
Zu unserem Produktportfolio gehört auch, abhängig vom Zweck der Übersetzung, das Lektorat. Hierbei werden zusätzlich zum üblichen Korrekturprozess weitere Merkmale, wie z.B.der Schreibstil und die Konsistenz der Fachterminologie überprüft, so dass qualitativ hochwertige und flüssige Ausgangstexte gewährleistet werden.

Lektorat

Sie haben Besseres zu tun. Wir nicht.

Sie sollen eine gute Figur machen, auch in gedruckter Form. Überlassen Sie doch unserem Lektoratservice Ihre Texte zur genauen Prüfung. Er erspart Ihnen nicht nur die Mühe, auf Tippfehler und eine perfekte Semantik zu achten, sondern auch viel Arbeit. Denn wir kennen nicht nur den Duden, sondern auch Werbung und Wirtschaft aus dem Effeff.

Geben Sie uns einfach Ihre Texte und erwarten Sie von UnaLingua schnelle, präzise und flexible Arbeit. Nach der Freigabe durch den verantwortlichen Lektor schicken wir Ihnen den Text zurück, zusammen mit Korrekturzeichen und diversen Anmerkungen. Schließlich haben Sie mit Ihren Kunden Wichtigeres zu diskutieren als ein Komma.

Fachliche Prüfung

Im Rahmen einer Revision vergleicht der so genannte Revisor das Originaldokument mit dem
zielsprachlichen Text und prüft auf jegliche Fehler sowie auf Übereinstimmung mit dem Zweck
des Übersetzungsprojektes. Die Überprüfung nach der Internationalen
Qualitätsnorm beinhaltet
folgende Aspekte:

  • Einhaltung der speziellen Fachgebiets-und Kundenterminologie
  • semantische Richtigkeit des zielsprachlichen Textes
  • lexikalische Kohäsion
  • angemessene Syntax, Rechtschreibung, Interpunktion und diakritische Zeichen der Zielsprache
  • Einhaltung der Stilrichtlinien
  • Formatierung
  • Zielgruppe und Zweck des zielsprachlichen Textes

Wenn Fehler bei der Revision festgestellt werden, werden Korrekturmaßnahmen in Absprache mit dem jeweiligen Projektmanager entweder vom Übersetzer vorgenommen oder der Revisor korrigiert die im Text aufgefundenen Fehler selber.
Unsere Revisorinnen überzeugen dank ihrer langjährigen beruflichen Praxis mit fachlicher Kompetenz in Ihrem Gebiet.